Italienische Küche in Hannover

Italien ist bekannt wegen der Eiscreme, die da eine lange Tradition hat. Eiscreme gab es bereits im alten Rom, an welchem Ort es aus Schnee sowie Eis aus dem Gebirge produziert wurde, welche von Schnellläufern in die Stadt geliefert worden sind. Das heute gerade erfolgreiche Eis aus Milch ist in etwa seit dem 16. Jahrhundert im Westen belegt und zwar in einem deutschen Kochbuch. Allerdings ebenfalls Sorbets sowie Wassereissorten beglücken sich in Italien besonderer Beliebtheit wie auch können weitestgehend an jeder Ecke erhalten werden. Neben italienischen Gaststätten haben es ebenso zahlreiche Eisdielen vollbracht, sich in der Bundesrepublik Deutschland Fuß zu fassen. In Italien selber wird Eiscreme mit Vergnügen als traditionelles Dessert, im Becher einschließlich Früchten, gereicht wie auch zum Schluss des Menüs augetischt. Gerade im Hochsommer ist die kalte süße Nachspeise ein Muss., Käse hat in Italien eine lange Tradition. Seit Jahrhunderten werden unterschiedliche Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Küche in diversen Gebieten Anwendung. In dem europäischen Vergleich produziert keine Nation so viele Sorten von Käse her sowie Italien. In der Bundesrepublik Deutschland am berühmtesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino und Riccotta. Zusätzlich zu der Verwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden in erster Linie Parmesan und Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Besserung wie auch Ausschmückung seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Besonders guter sowie gereifter Parmesan wird ebenso mit Freude am Stück sowie für sich verzehrt, z. B. als Vorgericht., Die italienischen Gerichte sind aus unserem Kulturraum kaum noch wegzulassen, in fast jeder Kleinstadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder mindestens eine Eisdiele – sind es nun Großstädte wie Hannover oder die Provinz um Lehrte. Nicht nur das Gefühl und die Erinnerung an die letzte Italienreise locken uns zum taliener nebenan. Pizza und Pasta gehören heute wie zu unserer Kultur dazu, aufgrund der Tatsache, dass sie einfach gut munden und auch ein nicht wegzudenkender Part unserer ganz alltäglichen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem exotischen Einwandereressen ein deutsches Kulturgut, auf das wohl niemand freiwillig verzichten möchte., Zu den traditionellen Antipasti zählen viele Gerichte inklusive Tomaten, zum Beispiel Caprese. Dieses am Anfang von der Insel Capri stammende Gericht setzt sich aus Tomaten, Mozzarella, Basilikum wie auch Olivenöl zusammen sowie greift damit die Landesfarben Italiens auf, weswegen dieses als eines der Gerichte des Landes gilt. Der Insalata Caprese wird keineswegs gekocht, daher ist dies zügig und leicht herzustellen. Unterschiede im Zuge der Qualität existieren demnach vor allem im Rahmen der verwendeten Zutaten. In der richtigen italienischen Küche werden aus diesem Grund gerade geschmacksintensive und gut reif geerntete Tomatensorten verwendet wie auch anstatt dem normalen Mozzarella aus Kuhmilch, die würzigere Mozzarella von dem Büffel. Das in der BRD ebenfalls sehr erfolgreiche Bruschetta war ursprünglich ein Essen für . Es besteht aus geröstetem Brot, welches anhand der Knoblauchzehe abgerieben wie auch nachher mittels Olivenöl perfektioniert wird. In Deutschland ist in erster Linie die Version „con pomodore“ gemocht, mit einem frischen Salat mit Tomaten obenauf., Vitello tonnato ist eine traditionelle italienische Antipasto, die aus dem Piemont kommt. Die vorerst außergewöhnliche Kombination aus Thunfischsauce wie auch Kalbsfleisch macht den besonderen Reiz von dem Gericht aus. Das Fleisch von dem Kalb wird erst einmal gekocht sowie erhält anhand des zugefügten Gemüse wie auch Wein den ausgeprägten, jedoch angenehmen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser sowie nach Wohlgeschmack Sardellen wie auch Kapern sorfältig püriert. Das fein geschnittene Fleisch vom Kalb wird im kühlen Status dann mittels der Sauce übergossen, dafür werden Zitronenscheiben wie auch Kapern garniert. Das Gericht wird keinesfalls ausschließlich in italienischen Gaststätten serviert, sondern ist auf Grund der Beliebtheit inzwischen auch in Lebensmittelhandeln zu erwerben., Fleischgerichte zählen ebenfalls wie Pizza sowie Pasta zu der italienischen Hausmannskost, entweder gebraten, im Ofen gegart oder auch mit Freude als Schmorgerichte. Gerade gemocht sind Rind- sowie Kalbsfleisch, jedoch ebenfalls Lamm, Taube sowie Pferd sind auf dem Speiseplan gegeben. Schweinefleisch wird im Regelfall in Form von Schinken sowie Salami zu sich genommen. Eine traditionelle Speise, welche auch in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, das mit Salbei und Schinken belegt ist und dem Fleisch auf diese Weise eine besondere würzige Note verleiht. Auch Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in Deutschland angesehen sowie wird aufgrund dessen ebenso von einigen italienischen Gaststätten offeriert. Herkömmlich offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland aber tunlichst die Klassiker sowie Pizza sowie Pasta oder als elegantere Speisen eben Fisch an, da dieser als besonders typisch für den Mittelmeerraum gilt., Bedingt durch die Position an dem Meer und die vielen Alpenflüsse, welche sich durch Norditalien fließen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine lange Gepflogenheit in Italien. Egal, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien vielfältig wie auch in der Regel sehr kalorienarm zubereitet, beispielsweise auf dem Grill oder in Brühe. Zu Flussfischen wie Barsch, Forelle ebenso wie Goldbrassen, erscheinen auch Seefische sowie Seeteufel und verschiedene Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Delikatesse, die man in italienischen Restaurants in Deutschland aber ausschließlich in der Oberschicht entdeckt, bspw. in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, wäre die norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit meist ausschließlich als saisonale Delikatesse hierzulande offeriert, sollten dann jedoch sicherlich probiert werden!%KEYWORD-URL%