Italienische Küche in Hannover

Etliche Restaurants haben sich nach dem Nationalgericht, die Pizza betitelt. Bis in die Antike geht die Tradition gebackener Teigwaren zurück, mit der Einführung der Tomate nach Europa und ihrer wachsenden Beliebtheit entstand im 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, welche klassisch mittels Mozzarella, Tomate und Basilikum belegt wird. Es sind jedoch ebenso viele sonstige Beläge machbar, die jeweilig vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Einzigartige an diesem Gericht ist auch, dass diese sehr stark erhitzt gebacken wird, was gut in einem Steinofen funktioniert. Die in Deutschland beliebteste Variante ist die Salami Pizza. Die Anfertigung seitens Pizza wird in Italien beinahe so wie Kunstfertigkeit geachtet und es existieren jede Menge Preise wie auch Wettkämpfe für meisterhafte Pizzabäcker, die selbstverständlich nur mit besten Zutaten, am liebsten aus der persönlichen Landschaft arbeiten., Zusätzlich zu Pasta verfügen ebenfalls Gerichte mit Reis über die lange Gepflogenheit in der italienischen Kochstube wie auch vor allem nördlich vom Lande wirklich verbreitet, an dem Ort wo Reis seit der Renaissance gepflanzt wird. Speisen mit Reis können entweder als erste Hauptspeise oder auch in Form von einer Beilage zu Fleischgerichten gereicht werden. Italienische Gaststätte setzen in erster Linie auf Risotto, das langatmig betreffend der Herstellung, aber in der Bundesrepublik Deutschland wirklich populär ist. Risotto kann mit verschiedenen Zutaten, beispielsweise Meeresfrüchten oder Pilzen ausgefeilt werden. Als eines der klassischen Mahlzeiten Venedigs gilt Risibisi, also gekochter Reis inklusive Erbsen, welches die allererste für den Dogen an dem Markustag war. Reis wird in Norditalien bis heute angebaut., Mit Freude werden in Italien Fleischware als Appetithäppchen verzehrt. Keinesfalls alle Artikel der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst- sowie Schinkenware in der italienischen Küche haben es auch in die Bundesrepublik Deutschland geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. ebenfalls hierzulande wirklich beliebt. In erster Linie der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken wird häufig als Appetithäppchen, ebenfalls auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken verfügt über einen Markenschutz sowie sollte, damit der Name getragen werden darf enorme hochwertige Erwartungen vollbringen. Darüber hinaus muss dieser in der Region Parma reifen wie auch lufttrocknen, die Schweine sollten ebenfalls ausschließlich aus Mittel- sowie Norditalien stammen. Ebenso weitere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella machen sich ausgesprochen gut in Deutschland, werden da allerdings eher im Rahmen eines großen Frühstücks beziehungsweise bei einem kalten Abendbrot verzehrt. Wie beliebt die Fleischwaren in Italien als Appetithäppchen sind, offenbart die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist auch der italienische Kaffee, der vielerorts international für vor allem qualitativ gediegen zubereitet empfunden wird. Die verschiedenen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato sowie sonstige werden in aller Welt permanent erweitert und keinesfalls nur in Cafeterien oder in italienischen Restaurants zu dem Dessert gereicht, es gibt nun ebenso eine Menge Ketten, welche Kaffee in immer abenteuerlichen Variationen offerieren., Verbunden durch die Position an dem Ozean wie auch die zahlreichen Alpenflüsse, welche sich hindurch den Norden Italiens fließen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine nachhaltig Tradition in Italien. Egal, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien vielfältig wie auch im Normalfall wirklich kalorienarm zubereitet, zum Beispiel in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Forelle, Barsch sowie Dorade, erscheinen ebenfalls Seefische sowie Seeteufel sowie diverse Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Speise, welche man in italienischen Restaurants in der BRD aber bloß in der Oberklasse findet, beispielsweise in Hannover oder München, ist die norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Auch gebratene Flussfische werden auf Grund der Verfügbarkeit häufig bloß als saisonale Delikatesse in Deutschland offeriert, sollten dann aber unbedingt ausgetestet werden!