Restaurant in Hannover

Italien ist als indirekter südlicher „Nachbar“ seit Schluss des 2. Weltkriegs und vor allem seit dem Zeitpunkt der Zuwanderung im Zuge des deutschen Wirtschaftswunders ein gefragtes Land für die Ferien. Mittelmeerisches Flair, beeindruckende antike Gebäude, leckeres Essen wie auch selbstverständlich herrliche Strände wie auch zahlreiche schicke Hotels ziehen bis heute viele Bundesbürger an den Comer See, die Adria sowie weitere Strände. Zahlreiche italienische Restaurants in Deutschland wie auch deren Popularität tragen sicherlich zum kontinuierlichen Reisewillen nach Italien an, trotz preiswerteren Urlaubszielen. Ein Positiver Aspekt seitens Italien ist sicherlich ebenso die angenehme Zugänglichkeit via Bus, Bahn sowie Auto für alle, die aus diversen Gründen keinesfalls in den Urlaub fliegen möchten. Durch die Angliederung zur Eurozone fällt auch nerviges Umtauschen weg. Anhand günstiger Flüge wäre man auch aus dem Norden Deutschlands, z. B. aus Hannover oder Bremen, schnell im Urlaubsland sowie kann die authentische italienische Kochkunst vor Ort genießen., Neben Eiscreme verfügt die italienische Kochkunst über eine Menge andere Süßspeisen, die ebenso in Deutschland gerne gegessen werden, so zum Beispiel Tiramisu, das aus eingelegtem Keks, Likör sowie Kaffee wie auch einer Eiercreme besteht und keinesfalls erhitzt wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme einschließlich Weinschaum, die ein traubenfruchtiges und nussiges Aroma hat wie auch im Sommer als Nachtisch sehr gemocht wird, obwohl es viele Kalorien enthält. Zabaione wird gerne im Glas serviert, hierzu werden Kekse und Gebäck gereicht. Zum Kaffee sind gerade die kleinen knusprigen Amarettini angesehen., Die gefragfte mediterrane Küche existiert in diesem Sinne eigentlich gar nicht. Dieser Begriff steht für eine eigene Zubereitungsart und die Verwendung typischer Zutaten, die auf diese Art vor allem im Mittelmeerraum angewendet werden. Sie zählt als extra leicht und bekömmlich und beinhaltet durch die bevorzugte Olivenölverwendung eine kleinere Anzahl gesundheitsschadende Fettsäuren als andere Küchen anderer Länder. Gemäß Studien leb gesünder, werden älter und viele bedrohliche Krankheiten treten dort so gut wie gar nicht auf, darum hat sich die Küche der Mittelmeerländer auch zu einer beliebten Ernährungsweise gewandelt. Die in Deutschland beliebteste und bekannteste Form der Mittelmeerküche ist die Küche Italiens, weshalb es in hier eine so große Anzahl italienischen Restaurants gibt., Neben Pasta verfügen auch Speisen mit Reis über eine lange Gepflogenheit seitens der italienischen Kochstube und vor allem nördlich des Landes wirklich gängig, an dem Ort wo Reis seit der Renaissance gepflanzt wird. Reisgerichte werden als erste Hauptspeise oder ebenfalls als Beilage zu Speisen mit Fleisch gereicht. Italienische Restaurants setzen vor allem auf Risotto, welches langwierig bezüglich der Zubereitung, allerdings in Deutschland wirklich beliebt ist. Risotto kann mit verschiedenen Zutaten, bspw. Pilzen oder Meeresfrüchten verfeinert werden. Risibisi gilt als eines der klassischen Speisen Venedigs, also gekochter Reis mit Erbsen, welches das erste Gericht für den Dogen am Markustag war. Reis wird in Norditalien bis heute angebaut., Wie in vielen Mittelmeer-Ländern läuft auch in Italien die Aufnahme der Mahlzeiten ganz anders ab als als es hier in Deutschland gang und gäbe ist. Natürlich gehört hierzu ein selbst angebauter Wein und selbstverständlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und die Familie hierzu. Das Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seinen Freunden und Familie zu verbringen, es bietet allen die Möglichkeit über den Tag zu reden, Anekdoten zu lauschen und erzählen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu bestärken. Darum dauert die Mahlzeit in Italien häufig auch länger ehe alle satt sind als in Deutschland, es kann sich, wie in Spanien oder Frankreich auch, über zwei, drei Stunden ziehen und hat auch mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das oft viel später als in Mittel- und Nordeuropa gestartet wird, ist als die wichtigste Mahlzeit des Arbeitstages, ein großes Fest. %KEYWORD-URL%