Tanzschule Bonn

Gesellschaftstanz
Im Tanzsport kann jeder dank den Grundkurs sowohl die auf die Tatsache weiteren Medaillenkurse mehrere Abzeichen erlernen, die einen Ausbildungsstand des Tänzers bestätigen. In den Basiskursen genügt zu diesem Zweck die nutzenbringende Beendung vom Kurses aus, zum Beispiel bei dem Welttanzabzeichen, das aus einer Beglaubigung wie noch einer goldenen Nadel besteht. Es wird nach Beendigung der 2 Grundlagenkurse des Welttanzprogramms, die aus den Musikrichtungen Walzer, Disko, Swing (erster Workshop) sowie Latino wie auch Tango (zweiter Kurs) bestehen. Wer danach weiterhin durchsetzen möchte, mag sowohl das Deutsche Tanzabzeichen machen wie selbst an den Medaillenkursen für das Bronzene, Silberne sowie (verschiedenartige) Goldene Tanzabzeichen mitwirken. Diese sind auch eine Bedingung für die Lehre zum Choreograf dank den ADTV., Viele vernünftigen Tanzschulen in der Bundesrepublik bieten mittlerweile ein individuell zusammenstellbares Programm für alle Tänzer jeder Fortschritsstufe und jeden Alters an. Es gibt auch maßgeschneiderte Kurse für Kinder, Jugendliche und Senioren, für Alleinstehende und Paare. Und es wird unterschieden zwischen Anfängern und Einsteigern, Fortgeschrittenen und Profis. Nebst dessen existieren Abzeichenkurse mit deren erfolgreiche Absolvierung man die entsprechende Auszeichnung bekommen kann. In den meisten Tanzschulen ist auch eine Ausbildung zum Tanzlehrer möglich. Die Standardqualifikation für die Weiterbildung zum Tanzlehrer geschieht über den ADTV – dem Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer Verband, der auch entsprechende Tanzschulen zertifiziert., Der Samba weitete sich aus der afrobrasilianischen Hochkultur sowie zeichnet sich dank den speziellen Metrum aus. Dieser wird im Zwei-Viertel-Takt getanzt und ist seit der Nachkriegszeit Element der Latin Tänze sowie selbst vom Welttanzprogramms, das in Tanzkursen als Grundvoraussetzung gelehrt wird. Inklusive den brasilianischen Ursprungsorten bietet der jetzige Samba nichtsdestoweniger nicht vielmehr allzu reichlich gemein. In Tanzkursen wird oftmals ein leichterer Zwei-Schritttempo-Samba unterrichtet, etwa als Vorstadium zu einer anspruchsvolleren Drei-Schritt-Version oder als unabhängiger Gemeinschaftstanz. Samba zeichnet sich besonders durch seine starken Hüftbewegungen sowie das sogenannte Bouncing aus., Das Welttanzprogramm WTP wurde in den 1960er Jahren entworfen wie noch bietet in überarbeiteter Form bis jetzt Gültigkeit als tänzerische Grundausbildung. Das WTP orientiert sich an 5 ausschlaggebenden Musikrichtungen und der wesentlichen Rhythmik, der unterschiedliche Tänze angegliedert werden können. Es handelt sich in diesem Zusammenhang um Walzer-Musik,Discothek-Musik, Swing-Musik, Latino-Musik ebenso wie Tango-Musik. Da es sich bei Latino und Tango mehr um regional kennzeichnende Musikstile handelt, werden jene nur im zweiten Tanzkurs vermittelt, Walzer, Discothek ebenso wie Swing als Kernprogramm sind Bestandteil des 1. Kurses für Einsteiger. Bei der Verbesserung des Programms 2012 im Zuge den ADTV spielte vor allem die anpassungsfähige Einheitlichkeit eine beachtenswerte Aufgabe, so müssen die Grundschritte zum Beispiel international genausosein, das Tanzen aber auf Basis von Schrittlängen an die einzelnen Ereignisse angepasst werden können., Die Lateinamerikanischen Tänze tragen zusammen mit den Standardtänzen den bedeutensten Bestandteil der Tänze des Welttanzprogramms. Sie enthalten fünf Tänze: Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble wie auch Jive. Gleichwohl des Namens kommen bloß drei der Lateinamerikanischen Tänze wahrhaftig aus Südamerika, jener Jive entwickelte sich in Nordamerika und der Paso Doble besitzt spanische und französische Wurzeln. Eine große Anzahl wirklich aus Lateinamerika stammende Tänze wie noch der Mambo oder der Merengue zählen gleichfalls in keiner Weise in jene Kategorie. Die Zusammenfassung entstand besser gesagt dank eine Ähnlichkeit von Schritten und Technik und wurde von Welttanzverbänden so bestimmt. Sie unterscheiden sich von den Standardtänzen vor allem durch eine offenere Tanzhaltung ausgenommen dauerhaften Körperkontakt wie auch meist starke Hüftbewegungen, wobei Ober- und Unterkörper voneinander losgelöst bewegt werden. Das Tanzpaar tritt hierbei nicht unbedingt als Einheit auf, statt dessen verdeutlicht Interaktion wie auch Verständigung., Der Paso Doble ist eindringlich von Flamenco sowie Stierkampf angeregt sowie differenziert sich am meisten seitens den ähnlichen Lateinamerikanischen Tänzen. Man legt dabei reichlich Wichtigkeit auf einen starken Anschein. Als leichter Volkstanz ist er heute sowohl in Europa wie ebenfalls in Südamerika ziemlich angesehen. Da die Schritttechnik sehr problemlos gehalten ist, fällt jener Paso Doble vor allem über expressive Drehungen auf. Der Paso Doble wird als Wettkampfstanz selbst in Tanzkursen unterrichtet., Standardtänze bilden gemeinsam mit den Lateinamerikanischen Tänzen das Welttanzprogramm ebenso wie die gängigen Turniertänze. Eigentlich wurden sämtliche Gesellschaftstänze als Standardtänze betitelt, inzwischen umfasst der Begriff allerdings die 5 Tänze Wiener Walzer, Langsamer Walzer,Foxtrott, Slowfox, Quickstepp ebenso wie Tango. Solcher Tango, der Foxtrott sowie der Slowfox sind Schreittänze, alle ähnlichen sind Schwungtänze. Die Standardtänze kennzeichnen sich in erster Linie durch den andauernden Körperkontakt aus sowohlverlangen dem Tanzpaar so ein großes Maß an Balance wie auch Kontrolle über eigenen Körper aus. Im Grunde übernimmt der Herr die Führung wie noch damit die Schritte, währenddessen die Frau reagiert. Damit bewegt sich der Herr zumeist vorwärts und die Frau zurück. Standardtänze gehören zur tänzerischen Grundausbildung ferner werden gemeinsam mit den Lateinamerikanischen Tänzen vorher in den Einsteigerkursen gelehrt., Der Jive ist ein beschwingter sowie lebensfroher Tanz, jener im 4/4-Tempo getanzt wird. Er hat seine Ursprünge in den Vereinigte Staaten von Amerika sowie geriet über amerikanische Soldaten nach Europa. Durch jede Menge Elemente aus dem Twist erscheint der Jive schwungvoll sowie ist dementsprechend in Tanzkursen sehr namhaft. Dieser ist ebenfalls mit dem Rock’n Roll eng affin.Dieser wird in einem äußerst punktierten Metrum getanzt, welches ihm den typischen Ausdruck verleiht. Jener Jive ist ebenfalls ein etablierter Turniertanz.